16. Juni 2014

Regenbogentorte

Probieren wollte ich sie schon lange mal. Aber so eine Torte schafft man nicht zu zweit. Also musste ein Anlass her: Der Mann wollte aus Gründen etwas für seine Kollegen ausgeben.
Das Rezept habe ich von USA kulinarisch . Hier gibt es sogar eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für ungeübte wie mich.

(Getestet hatte ich vorher mal paar bunte cupcakes, damit ich sehen konnte, ob die Farbe funktioniert.)

Der Teig:

Teig

Teig

Die fertigen Teigplatten:

fertige Platten


Stapeln und garnieren:

Teig


Die fertige Torte:

Teig


Der Anschnitt:

Teig

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

28. Mai 2014

Keine weiteren Fragen ...

“Um es klar zu sagen: Die verfassungsgemäßen Rechte jedes Bürgers in Deutschland wurden verletzt.”

golem.de

Spitzelei ohne strafrechtliche Folgen
bq. Die Spähaktionen gegen deutsche Bürger durch den US-Geheimdienst NSA bleiben juristisch wohl ohne größere Folgen. Nach Informationen von NDR, WDR und der “Süddeutschen Zeitung” leitet Generalbundesanwalt Harald Range keine Ermittlungsverfahren gegen ausländische Geheimdienste ein. Auch wegen der jahrelangen Überwachung eines Handys von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist demnach kein Ermittlungsverfahren geplant.

Tagesschau.de

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

8. Mai 2014

Netbook aufhübschen

Mein betagtes, mit Windows xp laufendes Netbook EEE 1000H soll aufgehübscht werden:

Erst Mal hab ich diverse Foren durchgelesen, Treiber runtergeladen und eingekuft.

1. Schritt: 1GB Speicher-Riegel ersetzen durch 2 GB: check
(ok, hat der Mann gemacht. Aber eigentlich war es einfach.)

2. Schritt: Bios aktualisieren auf die neueste Version: check
(Danach die defaults zu laden war wegen der nun wieder aktivierten Fast-Boot-Option nicht so die beste Idee, wenn man BIOS-Einstellungen eventuell ändern will. Für schnell, oft genug “F2” zu drücken, bin ich zu doof. Windows war immer schneller. Also noch mal flashen und direkt ins setup, um die Option zu deaktivieren. Das übt.)

3. Schritt: 160-GB-Festplatte ersetzen durch eine 250-GB-SSD: check
(Merke: Wenn erst mal nur 2 Schrauben ins Befestigungsblech kommen, obwohl 3 Löcher da sind, dann hat das seinen Sinn, dass genau diese gewählt werden. Das dritte Loch ist für die eine Schraube der Abdeckung.)

4. Schritt: Windows 7 professional installieren ….

Stunden später ….. (ok, eine Stunde später): check

5. Schritt: Diverse Treiber und Dienstprogramme installieren
….

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

8. Januar 2014

Traumreise

Die Aktion “Traumreise” war ein voller Erfolg.

Es war eine tolle, interessante, erlebnisreiche Reise und beschrieben ist sie dort: http://reise.derewo.de/

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

4. Oktober 2013

Wenn alles klappt

geht es für schöne 3 Wochen hier weiter

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

1. Oktober 2013

Aus Gründen

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

3. Juni 2013

Hochwasser

Wenn man auf dem Hügel wohnt, trifft einen das Hochwasser nicht direkt. Aber meine Arbeitsstätte in Gera ist in Wassernähe.
Dank Twitter und Facebook wusste ich heute morgen rechtzeitig, dass eine Fahrt dorthin nicht lohnt. Straßen sind gesperrt und (zumindest das Nachbar-)Haus evakuiert.

Die Straßensperrungen (von gera.de) für die Nachwelt:

Straßensperrung

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

31. Mai 2013

(Un)Wetter

Auf Arbeit in Gera verfolge ich nebenbei die Lage auf der Strecke Richtung Jena. Erste Hochwasserbilder tauchen auf.
Und das Wasser der Saale steigt weiter.
Die Roda (in Stadtroda, in Zöllnitz …) ist auch schon über die Ufer getreten, also verzichte ich heute darauf, auf der Landstraße heimzufahren wie sonst.
Erinnerungen an 1994 werden wach …

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

21. März 2013

Ich bin die

… die immer noch Zeitungen liest. Sogar abonniert hab ich die otz. Aber es fällt mir immer schwerer, diese Tatsache vor mir selbst zu begründen.

pro:
Ich mag bedrucktes Papier und die Minuten zeitunglesend auf der Chouch nach der Arbeit, Sonnabends nach dem Frühstück.
Ich interessiere mich hauptsächlich für regionale Neuigkeiten, Hintergründe.

kontra:
Der Zeitungsinhalt wird immer beliebiger. Vor allem nach der letzten großen Änderung im vergangenen (vorletzten?) Jahr. Seiten, die mühevoll gefüllt werden mit Klatsch, Leserbriefen, Leserfotos, “Neuigkeiten” aus diesem Internetz, Werbung ..
Regionale Artikel kommen in einer Ausgabe schon mal doppelt vor (das zweite mal auf der Thüringenseite).
Meine Lesezeit wird immer kürzer.

Bisher hab ich jede Preiserhöhung klaglos (naja fast) mitgetragen, die online-Seiten der TGZ müssen ja auch finanziert werden. Auch dank mir schreibt die TGZ schwarze Zahlen.

Jetzt lese ich, dass Mitarbeiter der Onlineabteilung entlassen werden und eine paywall geplant ist.
Ein sehr interessantes Konzept: Erst die Qualität senken und dann kassieren? Und ich als Abonnent darf nicht mal kostenlos mitlesen. (Ich bekomme ja auch die online-Ausgabe nur für zusätzliches Geld. Warum eigentlich?)

Dieses Jahr wird wohl mein persönliches Zeitungssterben einsetzen. Schade eigentlich. Aber vielleicht entwickeln sich sinnvolle Finanzierungsmodelle (und Bezahlmodelle) für Nachrichtenblogs …

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

19. März 2013

langer Abschied

Der google feedreader ist ja die erste Web-Anwendung, die ich wirklich schmerzhaft vermissen werde. Vor allem das minimalistische Design und natürlich die Synchronisierung über die verschiedenen Plattformen.
Dass es da neue tollen Anwendungen geben wird, die mir gefallen werden, bezweifle ich ja ein wenig. Mit dem jetzt aktuellem Illustriertenlook kann ich nicht viel anfangen (mag ich auch bei den Apps von G+ und FB nicht so).
Mich interessieren hauptsächlich die Texte.
Zur Zeit teste ich feedly. Aber da fremdle ich noch sehr.
Trotzdem werden ich G. nicht anbetteln, indem ich eine Petition unterschreibe ;)

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

ältere Artikel »