8.09.14

Mokau-Reise

Vom 30.8. bis 6.9.2014 war ich in Moskau. Der Mann kam mit seinem Kollegen aus Workuta, wo er zwei Monate arbeitete. Dessen Frau und ich aus Berlin.

Wie damals, mit Aeroflot von Schönefeld nach Sheremetjewo.
Eine Woche “Dostoprimetschatelnosti” (достопримечательности) ansehen.

Das live-Tagebuch geht hier los

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

16.06.14

Regenbogentorte

Probieren wollte ich sie schon lange mal. Aber so eine Torte schafft man nicht zu zweit. Also musste ein Anlass her: Der Mann wollte aus Gründen etwas für seine Kollegen ausgeben.
Das Rezept habe ich von USA kulinarisch . Hier gibt es sogar eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für ungeübte wie mich.

(Getestet hatte ich vorher mal paar bunte cupcakes, damit ich sehen konnte, ob die Farbe funktioniert.)

Der Teig:

Teig

Teig

Die fertigen Teigplatten:

fertige Platten


Stapeln und garnieren:

Teig


Die fertige Torte:

Teig


Der Anschnitt:

Teig

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

8.05.14

Netbook aufhübschen

Mein betagtes, mit Windows xp laufendes Netbook EEE 1000H soll aufgehübscht werden:

Erst Mal hab ich diverse Foren durchgelesen, Treiber runtergeladen und eingekuft.

1. Schritt: 1GB Speicher-Riegel ersetzen durch 2 GB: check
(ok, hat der Mann gemacht. Aber eigentlich war es einfach.)

2. Schritt: Bios aktualisieren auf die neueste Version: check
(Danach die defaults zu laden war wegen der nun wieder aktivierten Fast-Boot-Option nicht so die beste Idee, wenn man BIOS-Einstellungen eventuell ändern will. Für schnell, oft genug “F2” zu drücken, bin ich zu doof. Windows war immer schneller. Also noch mal flashen und direkt ins setup, um die Option zu deaktivieren. Das übt.)

3. Schritt: 160-GB-Festplatte ersetzen durch eine 250-GB-SSD: check
(Merke: Wenn erst mal nur 2 Schrauben ins Befestigungsblech kommen, obwohl 3 Löcher da sind, dann hat das seinen Sinn, dass genau diese gewählt werden. Das dritte Loch ist für die eine Schraube der Abdeckung.)

4. Schritt: Windows 7 professional installieren ….

Stunden später ….. (ok, eine Stunde später): check

5. Schritt: Diverse Treiber und Dienstprogramme installieren
….

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

8.01.14

Traumreise

Die Aktion “Traumreise” war ein voller Erfolg.

Es war eine tolle, interessante, erlebnisreiche Reise und beschrieben ist sie dort: http://reise.derewo.de/

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

4.10.13

Wenn alles klappt

geht es für schöne 3 Wochen hier weiter

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

1.10.13

Aus Gründen

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

31.05.13

(Un)Wetter

Auf Arbeit in Gera verfolge ich nebenbei die Lage auf der Strecke Richtung Jena. Erste Hochwasserbilder tauchen auf.
Und das Wasser der Saale steigt weiter.
Die Roda (in Stadtroda, in Zöllnitz …) ist auch schon über die Ufer getreten, also verzichte ich heute darauf, auf der Landstraße heimzufahren wie sonst.
Erinnerungen an 1994 werden wach …

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

5.04.12

Hoffnung

Ich passe ja als Frau (und über … Jahre alt) nun überhaupt nicht in das Bild einer Piratenwählerin und ich bin auch ganz bestimmt nicht immer einer Meinung mit ihnen.
Man weiß auch nicht was aus ihnen wird. Wie die Zukunft der Piraten wirklich aussehen wird, das hängt aber von vielen Dingen ab, die niemand kontrollieren kann: Dem Verhalten der Piratenpartei und ihrer Mitglieder, das Verhalten der anderen Parteien, den Medien, den Stimmungen der Wähler und nicht zuletzt von besonderen innen- und aussenpoltischen Ereignissen, die niemand vorhersagen kann.

Aber dass überhaupt eine Partei hauptsächlich gebildeter junger Leute enstehen konnte mit diesen Zielen (Freiheit,Offenheit, Mitbestimmung), wo sogar ein BGE diskutiert wird und die auch gewählt wird, macht mir Hoffnung.

Kassandra | link | Kat: , | Kommentare

* * *

6.07.11

Urlaub. Urlaub?

Ist schon wieder zwei Wochen her. Leider. Diesmal wieder etwas neues, ungewohntes: Eine Woche Segeln. Und das, wo ich so ein Angsthase bin.

Die Weltumseglung rund um Rügen startete in Lauterbach (bei Putbus). Der Mann als Käptn. Und die großen Kinder und ich als (eher unerfahrene) Mannschaft.


Putbus

Lauterbach liegt am Greifswalder Bodden und im Bodden ist das Wassser eher ruhig. Meistens. Tja, wir hatten Windstärke 5-6 und Böen 7-8. Und ekelhafte Wellen.
Trotzdem konnten wir dann am späten Nachmittag vermelden:

Etappe 1 der Weltumseglung um Rügen überstanden. Das Greifswalder Wetter ist so herbstlich wie schon früher immer.
19. Juni 2011

(Für die interessierten daheimgebliebenen gabs diesmal via twitter eine tägliche Statusmeldung.)


Greifswald-Wieck

Wir legten in Wieck an, aßen Fisch in einer der netten Gaststätten und fuhren mit dem Bus in die Stadt, um den Kindern die Stadt unserer Studentage zu zeigen.
Aber schon früher war in Greifswald 3/4 des Jahres Herbst. Den Rest teilten sich die anderen Jahreszeiten. So fuhren wir bald wieder zurück zum Boot.

Am Tag 2 ging es Richtung Stralsund. Nach dem immer noch unruhigen Bodden war der Strealsund fast langweilig. Zumal wir auf das Öffenen des kleinen Rügendamms warten mussten.

Aber immerhin (er)schien die Sonne. Und kurz vor 18.00 Uhr legten wir am Stadthafen an.

Etappe 2 der Weltumseglung rund um Rügen erfolgreich absolviert.
20. Juni 2011

Nachdem die crew dann komplett war, standen Essen und Stadtspaziergang auf dem Programm.

Die nächste Etappe war relativ kurz, allerdings musste wegen enger Fahrrinne sehr genau navigiert werden. Da kam dann u.a. die Frage auf, wo denn genau die Tiefe gemessen wird. Mein Vorschlag, mal in der Beschreibung nachzuschauen, wurde knallhart abgeschmettert:

“Gibts nicht auch eine Gebrauchsanleitung?” “Die ist was für Mädchen!”

Aber im Gegensatz zu anderen blieben wir in der Fahrrinne.

Stadtion 3 der Rügenrunde: Vitte/ Hiddensee. Heute mit Superwetter
21. Juni 2011

Zur Belohnung gings an den Strand und nach Supermarktbesuch an den Grill.

Die nächste Etappe war echt lang für unsere Verhältnisse (ca. 25 Seemeilen). Dafür war die See relativ ruhig und der Wind günstig. So kamm echtes Segelfeeling auf und mit 8 Knoten flogen wir praktisch dahin. Hach …


Arkona

Etappe 4 der Rügenweltrundfahrt: bei Superwetter Kap (Horn) Arkona erfolgreich umschifft und in Lohme angelegt
22. Juni 2011

Lohme ist ein netter Ort in der Nähe des Köngisstuhls. Allerdings geht es erst mal den Berg zum Ort hoch, bevor die obligatorische Wanderung zum Königsstuhl losgehen kann. Der Weg direkt an der Steilküste zog sich etwas wegen der vielen Kurven …

Immerhin kamen wir 10 minuten vor dem offiziellen Ende der Öffnungszeit an und daher kostenlos rein. (Das Museum wollten wir sowieso nicht sehen.) Zu essen und trinken gabs dort aber auch nichts mehr, dafür drohende Gewitterwolken. Also auf dem direkteren Weg zurück.

10km Wanderung zum Königsstuhl und zurück. Den Rückweg etwas schneller absolviert wegen drohendem Regen. Jetzt Rotwein und Whisky.
22. Juni 2011

Genau. Spagettiessen, was trinken und schauen, was die anderen treiben.

Und dann mit der geballten Erfahrung von einer knappen Woche über die Qualität der Manöver später einfahrender Boote lästern
22. Juni 2011

Am 5. Tag fuhren wir an der wunderschönen Kreideküste vorbei Richtung Mönchgut.


Königstuhl

Und bei Einfahrt in den Greifswalder Bodden kamen wieder die doofen Wellen (mit kurzer Wellenlänge – wegen Bodden – und daher unangenehmer).
Und dabei hatten wir uns doch an das “Damensegeln” gewöhnt (kaum Wellen, Wind aus der richtigen Richtung).

Etappe 5 der Inselumrundung: Nach dem längsten Schlag das Ziel schon fast im Blick: Station im sehr netten Gager
23. Juni 2011


Gager

Gager ist sehr hübsch und die Gaststätte hat sehr leckeres Essen.
Am letzten Tag gingen wir es ruhige an, der Weg war ja nicht mehr so weit.

Daher legten wir noch einen Zwischenstop in Thiessow ein. Ziel war der schöne Strand. Auf dem Weg noch ein Marktbesuch.
Dann ging es zurück zum Start-und Zielort.


Lauterbach

Weltumseglung rund um Rügen in Lauterbach beendet. Leider war das Einparken nur so mittelgut.
24. Juni 2011

Das Restwochenende verbrachten wir dann noch in Rostock, die Kinder fuhren heim nach Hamburg bzw. Düsseldorf.

Kassandra | link | Kat: , |

* * *

5.01.11

Winterwonderland

Ein Frohes Neues und so …

Winterwonderland

Ich bin ja eher nicht der Typ für Winterurlaub, dieser war aber wirklich nett.

... weiterlesen

Kassandra | link | Kat: Urlaub, Liebes-Tagebuch | Kommentieren

* * *

ältere Artikel »